Erfahrungen & Bewertungen zu

Bauherrentipp Keller

Datum: 07.11.2016

Der Keller wird heute sehr selten mit gebaut. Die Bauherren gestalten ihre Häuser nach ihren alltäglichen Bedürfnissen.

Aus welchen Gründen bauen viele heute keinen Keller mehr?

Zum einen der Preis – der in der gesamten Finanzierung eine sehr große Rolle spielt. Zum anderen die Nutzung. Früher wurde immer mit Keller gebaut, dort wurden die Kohlen, Lebensmittel und sonstiges gelagert. Heute erfährt der Keller eine ganz neue Nutzung, er dient als Erweiterung der Wohnlandschaft. Ob ein Keller gebaut wird oder nicht hat ganz viel mit den individuellen Bedürfnissen, den Gegebenheiten im Boden und dem geplanten Budget unserer Bauherren zu tun.

Worauf muss man beim Kellerbau achten?

Damit der Keller trocken ist, spielen der Grundwasserspiegel und die allgemeine Bodenfeuchte eine große Rolle.

Welche Kellerarten gibt es und welcher ist zu empfehlen, Betonkeller oder Mauerwerkskeller mit Dränage?

Ein Betonkeller wird bei einem hohen Grundwasserspiegel gebaut. Herr Koch rät zu einem WU-(Wasserundurchlässiger) Keller, der ist dauerhaft dicht. Bei einem Mauerwerkskeller muss zusätzlich an jede Ecke ein Spühlschacht und ein großer Revisionsschacht gebaut werden.

Bei durchlässigen Sand- und Kiesböden kann ein Mauerwerkskeller errichtet werden.

Am Ende ist ein Betonkeller nicht viel teurer als ein Mauerwerkskeller mit Dränage, außerdem fällt die Sorgfaltspflicht weg, die Dränagen regelmäßig zu reinigen.

Was ist ein druckwasserdichter Keller?

Ein Keller der kein Wasser rein lässt. Er hält dem Wasserdruck von Außen stand, wenn  das Wasser an der Kellerwand steht und von Außen drückt

Während der Bauphase tritt Schichtwasser ein, was tun?

Der Bodengutachter weist darauf hin, dass so etwas passieren kann. Zudem wird im Gutachten ausgewiesen, dass entsprechende Gerätschaften für die Trockenhaltung der Baugrube vorzuhalten sind.

Wie geht man mit permanentem Grundwasser um?

Wenn der Keller ins Grundwasser gesetzt werden soll, benötigt man die höchstwertige Abdichtung gegen das drückende Wasser. Während der Bauphase muss man damit rechnen, dass eine Grundwasserhaltung oder –absenkung durchgeführt werden muss um die Baugrube trocken zu bekommen.

Bauen die Leute in der Region mit oder ohne Keller?

In der Region wird eher ohne Keller gebaut, dies ist aber auch abhängig von der Lage. Wer ein großes Grundstück hat wird das Haus eher größer planen und die Lagerflächen auf den oberen Ebenen verteilen, als einen Keller zu bauen. Das ist auch preiswerter. Auf kleinen Grundstücken bietet es sich an einen Keller zu bauen um die gewünschte Wohnfläche zu erhalten.

Hier der Mittschnitt:

 

zurück zur Übersicht